Herzlich Willkommen beim Lübbecker Bürgerschützen-Bataillon seit 1492

Die Chronik der Stadt Lübbecke erwähnt im Jahre 1492 zum ersten Male, dass die Wehrhaftigkeit unserer Stadt wieder einmal unter Beweis gestellt werden musste.

Dazu kamen die Schützen zu einem Wettstreit zusammen und feierten anschließend mit den Bürgern. Man schoss mit der Armbrust, aber auch mit dem Schwarzpulver-Gewehr. Nach Gilden geordnet trat man an, um mit beiden Waffen den „Schießmeister“ (heute „Schützenkönig“) zu ermitteln. Einem Volksfest glich dieser mittelalterliche Schießwettstreit und für die Schützen und Bürger trug er bei zur Erhaltung und Hebung des Gemeinsinns, zur Förderung echter Bürgertugenden und Aufrechterhaltung der Liebe und Treue zur Heimat und zum Vaterland. 
Obwohl wir heute auf eine über 525-jährige Bataillonsgeschichte zurückblicken dürfen, sind unsere Ideale unverändert geblieben. Um die Wahrung dieser einzigartigen Tradition auch in Zukunft zu sichern, sind allerdings immer wieder zeitgemäße Ideen gefragt, die wir gerne annehmen und umsetzen. 
Das Lübbecker Schützenwesen hat trotz seiner großen Geschichte nicht an Attraktivität verloren.  Das Gegenteil ist der Fall. Immer mehr Menschen fühlen sich dem Bataillon und seiner Tradition verbunden, ob als Ausmarschierer oder als Gäste unserer Schützenfeste und -bälle. Auch Sie sind herzlich eingeladen. 
Wir, die Lübbecker Bürgerschützen, freuen uns über Ihr Interesse!
Christoph Barre
Oberst und Kommandeur des Lübbecker Bürgerschützen-Bataillon seit 1492

 

 

Das Buch "525 Jahre Lübbecker Bürgerschützen-Bataillon" erhalten Sie in der Bücherstube Oelschläger, Lange Straße, bei Friseur Telgheder in der Scharrnstr. oder beim 1. Adjutanten Heinrich Esdar, 0151-15233796

Termine

10. Mai 2018  ab 11.00 Uhr

Himmelfahrt auf dem Kummerbrink mit dem Schützen-Musik-Corps

ein fröhlicher Familientag  

 

8. bis 10. Juni 2018                   526. Lübbecker Bürgerschützenball

 

28. bis 30. Juni 2019

527. Lübbecker

Bürgerschützenfest

 


526. Lübbecker Bürgerschützenball 2018

Freitag, 08. Juni 2018   18.30 Uhr    Antreten des Bataillons auf dem Busbahnhof

                                           19.00 Uhr    Abmarsch zum Festplatz

                                           20.30 Uhr   Kommers im Schützenzelt

                                           22.15 Uhr    offizielles Ende

                                           24.00 Uhr   Abmarsch mit Fackelzug zum Burgmannshof

                                           00.30 Uhr    Großer Zapfenstreich auf dem Marktplatz 

Samstag, 09. Juni 2018   15.45 Uhr   Antreten der Einheiten auf dem Busbahnhof

                                              16.00 Uhr   Marsch des Bataillons durch die Stadt

                                              17.00 Uhr   Feldlager und Platzkonzert auf dem Festplatz

                                              18.00 Uhr   Beginn des Kronprinzenschießens

                                              19.00 Uhr   Proklamation der neuenKronprinzen

                                              20.00 Uhr   Königsball im Festzelt mit "Seven Beats"  keine Eintrittsgebühr   

Sonntag, 10. Juni 2018     11.00 Uhr   Eintreffen aller Einheiten auf dem Marktplatz

                                               11.15 Uhr    Abmarsch des Bataillons zum Festplatz

                                               11.45 Uhr   Frühschoppen auf dem Festplatz

                                               15.00 Uhr  offizieller Dienstschluss

               am Samstag und Sonntag gibt es wieder viele Kinderspiele, organisiert vom CVJM

24. Bataillonsvergleichsschießen

Mit einer großen Beteiligung beim Bataillonsvergleichsschießen in der Alten Schule in Obermehnen von über 126 Schützen starteten die Bürgerschützen in die neue Saison. Kommandeur Oberst Christoph Barre lobte die Westkompanie um Hauptmann Uwe Biesewinkel und Hauptmann Heinz-Friedel Stapel mit den vielen Kameraden vor das große Engagement. Auch Bürgermeister Frank Haberbosch lobte die gute Veranstaltung, die er gerne besuche. Natürlich waren auch die derzeitigen Schützenkönige Jan Kleine-Beek und Patrick Lindemann anwesend, um ihre Kameraden von den "Turmkanonen"  und dem Unteroffizierkorps zu unterstützen. Gegen 22 Uhr konnte der Schießleiter Hauptfeldwebel Bernd Telgheder (vorn 2.v.l.) die Siegerehrung vornehmen. Den Gästepokal sicherten sich die Kameraden des SV Eilhausen. Die Einzelwertung gewann Eberhard Reese (Heuschrecken) knapp vor Joachim Nolte (Zylinderkompanie) und Bernd Telgheder. Die Mannschaftswertung und damit den großen Pokal gewann die Zylinderkompanie vor den Unteroffiziers-Korps und dem Wiehenwegzug. Des Weiteren gab es wieder eine große Tombola mit vielen tollen Preisen.

Traditionsgemäß wird der Erlös aus der Veranstaltung wieder wie in den Vorjahren einer sozialen Einrichtung in der Region zu Gute kommen.

Vergleichsschießen der Westkompanie

Die Westkompanie hatte zu einem großen Vergleichsschießen den befreundeten Schützenverein Hüde-Sandbrink-Burlage sowie Kameraden des Unteroffizierskorps und der Armbrustkompanie auf den Schießstand des Bürgerbataillons eingeladen. Auch eine Damen-Schießgruppe der Westkompanie "Die Knallfrösche" war mit von der Partie, so dass über 61 Schützen ihre Zielsicherheit mit dem Vorderlader beweisen konnten. Unter der Aufsicht von Oberfeldwebel Karl-Friedrich Reisebrink, und verantwortlich für das Schießen, konnte nach über drei Stunden der beste Schütze ermittelt werden. Mit 11 Ringen gewann Marilena Eimertenbrink von den "Knallfröschen" vor Bianca Kuhlmann, Kai Sommer, Kia Brümmelhörster, Simon Selbach und Dirk Kröger. In der Mannschaftswertung belegte SV Hüde mit 45 Ringen den ersten Platz, vor der Westkompanie, Unteroffiziers-korps und der Armbrustkompanie.

Konzert Schützen-Musik-Corps

Das Schützen-Musik-Corps sorgte mit dem "Atlantis-Konzert" in der ausverkauften Stadthalle für einen bewegenden Abend mit großen Gefühlen. Eine maritime Zusammenstellung aus klassischer Marschmusik, Pop- und Filmklassikern sowie modernen Blasmusik-Kompositionen begeisterte das Publikum. Mit dem Titelstück des deutschen Filmklassikers "Das Boot" schufen die Musiker gleich die Atmosphäre. Mit vielen weiteren Titeln zeigte das Musik-Corps eine sehr große Bandbreite ihres Könnens. Dramatische Klänge wechselten zu beschwingten und auch ruhigen Klängen.   Besonderen Applaus erhielten die 16 Musikerinnen und Musiker aus dem Jugendorchester des Musik-Corps unter der Leitung von Annalena Hansch. Das Publikum war begeistert von der Vielfalt der musikalischen Darbietungen. Mit drei Zugaben wurden dann die 45 Musiker unter tosendem Applaus nach drei Stunden "entlassen".  Im nächsten Jahr wird es auf Grund der sehr, sehr großen  Karten-nachfrage zwei Konzerte geben, am 23. und 24. Februar!  Interessenten können jetzt schon Karten bestellen unter        vorstand@schuetzen-musik-corps-luebbecke.de