Herzlich Willkommen beim Lübbecker Bürgerschützen-Bataillon seit 1492

Die Chronik der Stadt Lübbecke erwähnt im Jahre 1492 zum ersten Male, dass die Wehrhaftigkeit unserer Stadt wieder einmal unter Beweis gestellt werden musste.

Dazu kamen die Schützen zu einem Wettstreit zusammen und feierten anschließend

mit den Bürgern. Man schoss mit der Armbrust, aber auch mit dem Schwarzpulver-Gewehr. Nach Gilden geordnet trat man an, um mit beiden Waffen den „Schießmeister“ (heute „Schützenkönig“) zu ermitteln. Einem Volksfest glich dieser mittelalterliche Schießwettstreit und für die Schützen und Bürger trug er bei zur Erhaltung und Hebung des Gemeinsinns, zur Förderung echter Bürgertugenden und Aufrechterhaltung der Liebe und Treue zur Heimat und zum Vaterland. 
Obwohl wir heute auf eine über 525-jährige Bataillonsgeschichte zurückblicken dürfen, sind unsere Ideale unverändert geblieben. Um die Wahrung dieser einzigartigen Tradition auch in Zukunft zu sichern, sind allerdings immer wieder zeitgemäße Ideen gefragt, die wir gerne annehmen und umsetzen. 
Das Lübbecker Schützenwesen hat trotz seiner großen Geschichte nicht an Attraktivität verloren.  Das Gegenteil ist der Fall. Immer mehr Menschen fühlen sich dem Bataillon und seiner Tradition verbunden, ob als Ausmarschierer oder als Gäste unserer Schützenfeste und -bälle. Auch Sie sind herzlich eingeladen. 
Wir, die Lübbecker Bürgerschützen, freuen uns über Ihr Interesse!
Christoph Barre
Oberst und Kommandeur des Lübbecker Bürgerschützen-Bataillon von 1492

 

 

Termine

Das Chronikbuch erhalten Sie in der Bücherstube Oelschläger, Lange Straße, bei Friseur Telgheder in der Scharrnstraße oder beim 1. Adjutanten Heinrich Esdar, 0151-15233796

25. Febr. 2018 
Konzert des
Schützen-Musik-Corps in der Stadthalle Lübbecke

 

20. April 2018 
Bataillonsvergleichsschießen Obermehnen

 

8. bis 10. Juni 2018                   526. Lübbecker Bürgerschützenball

 


„Turmkanonen!“ – „Ajüh!“

Ein Schlachtruf, der seit 2017 zu Zeiten des Lübbecker Bürgerschützenfestes durch die Gassen der Innenstadt und des Schützenplatzes ertönt und dem neuen Zug des Bataillons, den „Turmkanonen“, zuzuordnen ist.

 

Die frischen Wurzeln der „Turmkanonen“ gehen auf das Jahr 2016 zurück, als sich eine Delegation der Fußballmannschaft des Vereins SV Blau Weiß Oberbauerschaft unmittelbar vor der Mannschaftsfahrt dazu entschloss, dem Lübbecker Bürger-Schützenfest einen Besuch abzustatten. Im Rausch der ausgelassenen Stimmung ergaben sich, auch in Gesprächen mit Herren aus dem Kommando, die unverbindlichen Überlegungen, einen eigenen Zug zu gründen.  ... mehr


Alt Lübbecke   Versammlung

         Grünkohl und Sportsgeist

Das Grünkohlessen des Zuges Alt-Lübbecke hat seit 13 Jahren Tradition, die vom damaligen Schützenkönig Gerd Detering ins Leben gerufen wurde. So trafen sich knapp 30 Mitglieder des Zuges zum geselligen Treffen. Vor dem Essen wurde es mit einem Bowlingturnier sportlich. Sieger wurde Jan Halwe mit 123 Punkten vor Uwe Hannemann und Benjamin Marquart. Nach dem Essen wurden die Vorbereitungen auf das kommende Schützenfest getroffen. In diesem Jahr kann das 40-jährige Bestehen dieses Zuges, gegründet von Leutnant Meinfried Hehemeyer, gefeiert. Neben einigen "Glanzlichtern" wird der Zug eine neue Medaille zum 40. Geburtstag vorstellen und diese allen Schützenkameraden anbieten.  

Adventskonzert

Das Adventskonzert des Schützen-Musik- Corps veranstaltete auch in diesem Jahr wieder zwei Weihnachtskonzerte in Lübbecke und in Espelkamp. Passend zum Motto "Advent-Lieder-Geschichten" wurden viele weihnachtliche Stücke aber auch Klassiker aus Märchenmusik und Polka gespielt, dazu ein Soundtrack zum Film "Kevin allein zu Haus". Beim allseits bekannten "Alle Jahre wieder" durfte die Besucher selbst ihre Stimme in der Kirche erklingen lassen. Ein gelungener Adventabend mit sehr vielen Gästen, die den Musikern reichlich Applaus spendeten. 



Spende an das Hospiz Veritas

Seit 23 Jahren veranstaltet die Westkompanie der Lübbecker Bürgerschützen ein Bataillonsvergleichs-schießen. Dabei wird stets Geld für soziale Zwecke gesammelt. In diesem Jahr konnten die Schützen 500 € an das Hospiz Veritas in Lübbecke überreichen. Die Leiterin Antje Rohlfing bedankte sich und wies auf die vielfältigen Aufgaben in der Hospizarbeit hin. Die Schützen waren sich nach dem Besuch einig, dass ihre Spende einem sehr guten Zweck dient.