526. Bürgerschützenball 2018

Der Höhepunkt des diesjährigen Schützenballes war das traditionelle Kronprinzen-Schießen für alle Ausmarschierer im Alter von 17 bis 25 Jahren. Über 40 Ausmarschierer nahmen am Schießen mit dem Vorder-lader teil. Bei den "ungeraden Hausnummern" wurde Eugen Wolf (2.v.l.) vom Wiehenwegzug mit einer glatten "12", und bei den "geraden Hausnummern war Phirho Weiß (3.v.l.) von den Wiehengebirgsschützen mit einer "11" der beste Schütze.  Feldwebel Peter Kleffmann (1.v.l) und Unteroffizier Martin Medzech präsentierten die Schießscheiben.   Hauptmann Michael Neuwöhner hatte die Schießaufsicht (2.v.r.) und Hauptmann Heinrich Esdar (1.v.r.) war für die Durchführung des Kronprinzen-Schießens verantwortlich.

1.Bild > Hptm. Wilfried Schröder wird aus dem Kommando verabschiedet

2. Bild > Reiner Kleffmann und Hans Naumann 50 Jahre Ausmarschierer

 

3. Bild > Detlev Bringewatt und Jürgen Halwe 40 Jahre Ausmarschierer 4. Bild > Hptm Uwe Grothus 30 Jahre Kapellmeister und Hptm. Klaus v. Behren 25 Jahren im Offizierskorps - die Ehrungen wurden durch den Kommandeur Christoph Barre vorgenommen

 

v.l. Oberst Christoph Barre (2.v.l.) erhält für 20-jährige Zeit als Kommandeur ein Erinnerungsbild von 1998 v.l. Hptm. Wilfried Schröder, Ehrenoberst Karl-Wilhelm Deerberg und Hptm. Heinrich Esdar >> das neue Kommando v.l. 2. Adjutant Klaus-Wilhelm v. Behren, 1. Adjutant Heinrich Esdar, Platzmajor Olt. Klaus Neubauer, Kommandeur Christoph Barre, Chef Fahnensektion Hptm. Michael Palenberg, Bürgermeister Frank Haberbosch,

 

>> v.l. Schützenkönige Patrick Lindemann und Jan Kleine-Beek, Bürgermeister Jäckel (Minden), Ehrenoberst Karl-Wilhelm Deerberg, Achim Pecher, Stadtmajor des Mindener Bürgerbataillons